Über mich

Ich heiße Sabine Roth (*1980) und lebe mit meinem Mann und meinen 3 Söhnen (*06/06, *08/08 und *03/12) in St. Leon-Rot.

Zum Tragen kam ich bereits mit unserem ersten Sohn. Schon in der Schwangerschaft interessierte ich mich für dieses Thema und kaufte mir mein erstes Tragetuch. Das Binden der Wickelkreuztrage lernten mein Mann und ich zunächst von unserer Hebamme und von Anfang an waren mein Mann und ich begeistert von dieser wohligen Nähe.

Spätestens jedoch bei unserem 2. Sohn als sogenanntes „24-Stunden-Baby“ erleichterte mir mein Tragetuch essentiell meinen Alltag. Der Hausbau und die Umzugsvorbereitungen begannen kurz nach seiner Geburt und so verbrachte mein sehr stark nähebedürftiges Kind den Großteil seiner ersten 5 Lebensmonate im Tragetuch. Er fühlte sich dort sehr wohl und kam zur Ruhe, meinem „großen“ Sohn konnte ich ebenfalls gerecht werden und zudem meine weiteren Aufgaben schaffen.

Im April 2010 erfüllte ich mir meinen großen Wunsch und absolvierte den Grundkurs zur Trageberaterin der „Die Trageschule“ Dresden, im September folgte der Aufbaukurs. Meine Zertifizierung habe ich im März 2011 bestanden.
Im Juni 2014 nahm ich als Fortbildungsmaßnahme an dem dreitägigen Kongress die „Dresdner TrageTage“ mit spannenden Vorträgen und Erfahrungen zum Thema „Tragen als Therapie – Therapie durch Tragen“ teil.

Mit meiner Arbeit als Trageberaterin möchte ich auch anderen Eltern helfen, ihren Alltag mit Baby zu meistern, ihr Baby zu genießen und mit einfachen Mitteln seinen Grundbedürfnissen nachzukommen – was ich selbst neben meiner Arbeit momentan mit meinem jüngsten Sohn nochmal erleben darf.